Nachbarsprache von Anfang an

 - 17

Basisinformationen über das Projekt

Projekttitel:

Nachbarsprache von Anfang an

Projektkürzel:

Nachbarsprache

Status der Umsetzung:

Projekt in Umsetzung

EU-Förderung (EFRE):

1.971.101,74 €

Projektlaufzeit:

18.10.2023 - 31.12.2026

Kooperationspartner und Kontaktpersonen:

  • Lead partner: Euregio Egrensis AG Sachsen/Thüringen e.V., Kristin Gerhardt Tel.: +49 3741 128 6461 E-Mail: kristin.gerhardt@euregioegrensis.de
  • Landkreis Görlitz / Sächsische Landesstelle für Nachbarsprachen
  • Euroregion Erzgebirge e.V.
  • Euroregion Krušnohoří - česká část
  • Regionální sdružení obcí a měst Euregio Egrensis
  • Euroregion Neisse e.V.
  • Euroregion Nisa
  • Euroregion Elbe/Labe Kommunalgemeinschaft Euroregion Oberes Elbtal/Osterzgebirge e. V.
  • Euroregion Labe
  • Západočeská univerzita v Plzni / Koordinierungszentrums Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem

Ziele und Inhalt:

Entlang der gesamten sächsisch-tschechischen Grenze sollen verschiedene Modellansätze zur Umsetzung des alltagsintegrierten Nachbarsprachbads in Kitas erprobt werden. Kinder lernen Sprachen am besten durch authentische Interaktionen. Dabei begegnen sie nicht nur der Sprache, sondern auch der Kultur und Tradition des Nachbarlandes und haben erste persönliche Erlebnisse mit den Nachbarn. Dies trägt dazu bei, dass Vorurteile und Stereotypen bei Kindern und Erwachsenen abgebaut sowie das Verständnis und die Toleranz zwischen den Kulturen gefördert werden. Durch den Aufbau und die Etablierung von Kita-Netzwerken in allen 4 Euroregionen findet eine Vernetzung der Einrichtungen statt. Die Projektpartner können von den Erfahrungen und Best Practices profitieren sowie gemeinsam an der Förderung der Nachbarsprachen arbeiten. Außerdem werden die pädagogischen Fachkräfte gemeinsam qualifiziert. Dies trägt zur nachhaltigen Etablierung der Nachbarsprachen in den Kitas bei, macht sie sichtbar und stärkt die Zusammenarbeit zwischen den Ländern. Durch die wissenschaftliche Begleitung von einem Expertenbeirat und das Monitoring kommt es zur effektiven Beurteilung der Projektergebnisse. Daraus werden Handlungsempfehlungen für die Politik in beiden Ländern abgeleitet werden, die auf die Schaffung nachhaltiger Rahmenbedingungen für nachbarsprachige Bildung von klein auf ausgerichtet sind.

Zuletzt aktualisiert am:

19.12.2023

Was fördern wir?

Close icon

Kontaktformular

Bei Fragen, Kommentaren oder Hinweisen erreichen Sie uns unter der zentralen E-Mail-Adresse kontakt@sn-cz2027.eu
Close icon